Kanaillen-Tour 2017 – Logbuch-Eintrag Nr.1

Siehe: http://lappalie-band.de/wir-sind-auf-tour/

Nachdem wir am Montagabend ein Flunkyballturnier im Studiclub Sumpf in Warnemünde musikalisch untermalt hatten und am Dienstagmorgen die Startschwierigkeiten am großartigen Strainful-Train-Power-Bus (viele Küsse gehen raus an Tim!) vom Chef-Mechaniker Marv „the Machine“ beseitigt werden konnten, begann unsere Kanaillen-Tour, Fahrt aufzunehmen. Der Zwischenstopp in Lübeck machte nicht nur Simi glücklich – denn das Schlagzeug war von nun an mit an Bord –, sondern sorgte zudem dafür, das Vorurteil beseitigen zu können, dass es in den alten Bundesländern keinen Pfeffi gibt. Zwei Flaschen und ein Gratisbuch später ging’s dann weiter in den Berliner Vorort mit Namen Hamburg. Die Provinz Wilhelmsburg überzeugte sogleich mit einem echten Deich (unsere britische Starfotografin Kayleigh freute sich über eine neu gelernte Vokabel), ’ner handvoll Schafe und gewürzter Köfte.

Endlich wieder Mokry – wir hatten euch schon vermisst! Dank vorher bewältigter DIY-Werbemaßnahmen gelang es, die Bude sogar an diesem Dienstag voll zu bekommen. Viele bekannte Gesichter zeigten sich im Publikum und die Crowd war tanzfreudig – teilweise tanzte sie sogar auf den Tischen! Hinterher wurde gekickert, während Leo an der Bar den DJ-Posten einnahm – fast wie ein normaler Dienstag in der geliebten Budhilde! Kathrin gab uns zudem eine Karte, auf der sie mit einer Flasche Sonnencreme in einer märchenhaften Winterlandschaft zu sehen ist. Danke für diese Liebeserklärung an einen unserer Songs! Es ist also doch nicht immer so schlimm, die Sonnencreme im Winter zu sein.

Was für ein schöner Tourauftakt! Merci, lieber Tingel, für die Einladung! Und weiter geht’s: Bremen, wir kommen! Ob es heute Whiskey geben wird? (Spoiler: Nein.)